Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Balmbrücke - ARA Meiringen

Vorland abgesenkt - Blickrichtung flussabwärts (Stand: August 2017).

Bild vergrössern Vorland abgesenkt - Blickrichtung flussabwärts (Stand: August 2017).

Ausgangslage

Im August 2005 trat die Hasliaare an verschiedenen Stellen über die Ufer und richtete zwischen Fernheizkraftwerk und ARA Meiringen Gesamtschäden von ca. 11,5 Mio. Franken an. Auch die Gleisanlagen der Zentralbahn wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Bei einem weiteren Hochwasserereignis im Oktober 2011 überlief die Aare im Bereich Junzlen.

Abbildung: Projektperimeter Balmbrücke - ARA Meiringen

Bild vergrössern Abbildung: Projektperimeter Balmbrücke - ARA Meiringen

Projektmassnahmen

2013/14 realisierte die Schwellenkorporation Meiringen im oberen Bereich (Herren – lschlag) erste Massnahmen: Das Vorland wurde abgesenkt und der Aaredamm verstärkt. 2015/16 folgte im unteren Abschnitt ab der ARA Meiringen eine analoge Instandstellung (Aaredamm Junzlen).

Um die Lücke zu schliessen und die Hochwassersicherheit im Zwischenabschnitt zu verbessern, hat der Kanton das Instandstellungsprojekt «Aaredamm Musterstrecke» erarbeitet und inzwischen umgesetzt. Auf einer Länge von 790 Metern wurde das Vorland beidseits der Aare abgesenkt und der Damm punktuell verstärkt. Der vergrösserte Querschnitt der Aare führt dazu, dass mehr Wasser abfliessen kann (zusätzlich ca. 60 m3/s). Das neue Durchflussprofil ist auf ein 30 bis 50-jähriges Hochwasser ausgerichtet.

Termine

Realisierung 2017

Spezielles

Parallel zum Projekt des Kantons plant die Zentralbahn Schutzmassnahmen entlang dem Bahngeleise (Spundwand mit Kieskörben). Die Genehmigung dieser Massnahmen erfolgt durch das Bundesamt für Verkehr. Die Realisierung ist von 2018 bis 2020 vorgesehen.

Kontakt

Tiefbauamt des Kantons Bern
Oberingenieurkreis II
Schermenweg 11 / Postfach
3011 Bern

Adrian Fahrni, Projektleiter Wasserbau
Telefon: +41 31 636 50 32
Kontakt per E-Mail


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.aare.bve.be.ch/aare_bve/de/index/aare-oberland/aare-oberland/balmbruecke_ara_meiringen.html