Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Regiebrücke - ARA-Brücke

Regiebrücke in Richtung ARA-Brücke.

Bild vergrössern Regiebrücke in Richtung ARA-Brücke.

Ausgangslage

Auf der ganzen Länge, von der Regiebrücke (Thun/Steffisburg) bis zur ARA-Brücke (ARA Thunersee) sind das Ufer und die dahinter liegenden Infrastrukturanlagen und Bauten auf beiden Seiten der Aare durch einen Längsverbau geschützt. Dieser Längsverbau ist teilweise unterspült und zerbrochen. Der Uferschutz mit diesen Schwachstellen ist so nicht mehr gewährleistet.

Projektperimeter Regiebrücke - ARA-Brücke

Bild vergrössern Projektperimeter Regiebrücke - ARA-Brücke

Massnahmen

Es ist geplant, für den ganzen Aareabschnitt von rund 2.6 km die Uferverbauungen instand zusetzen um wieder einen sicheren Abfluss gewährleisten zu können, der die angrenzenden Anlagen nicht gefährdet. Zudem soll im Bereich der Zulgmündung die Aare mit der Zulg ökologisch vernetzt werden.

Termine

Start der Projektierung im 2019

Kontakt

Tiefbauamt des Kantons Bern
Oberingenieurkreis II
Schermenweg 11 / Postfach
3011 Bern

Jürg Stückelberger, Projektleiter Wasserbau
Telefon: +41 31 636 50 47
Kontakt per E-Mail


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.aare.bve.be.ch/aare_bve/de/index/aare-mittelland/aare-mittelland/regiebruecke-ara-bruecke.html